29.08.2013

wahrnehmung(sstörung)



Seit nun 5 Jahren schule ich mein Blogger-Auge, alles Modische genau unter die Linse zu nehmen. Schlage ich eine Modezeitschrift auf, scanne ich förmlich jeden Favorit in eine Ecke des Gehirns ein. Auch die Eindrücke der virtuellen Modewelt bauen sich in meinem Kopf wie Hochhäuser auf und scheinen ein komplett neues Hirnareal zu erschaffen. 

Wie aber wirkt sich das Ganze auf meine Wahrnehmung aus, wenn ein Puzzleteilchen fehlt?

Müsste ich folgendes Bild beschreiben, so würde mir als erstes eine - wie immer - gut gekleidete Elena Perminova während der Pariser Fashion Week auffallen. Von Kopf bis Fuß in farbliche Harmonie von Burberry, Versace & Co. eingepackt, lehnt sie sich entspannt an die Wand und checkt ihren Terminplan...

 


Ja... das waren meine Gedanken...bis...ja bis mir Tage später das fehlende 
Puzzleteilchen vor den Verstand sprang:


Korrigierte ich also meinen neu gewonnenen Sinneseindruck, 
würde er wie folgt lauten:

Eine - wie immer - gut gekleidete Elena Perminova während der Pariser Fashion Week.
Von Kopf bis Fuß in farbliche Harmonie eingehüllt, lehnt sie sich - Versace verfluchend - 
 mit verkrampftem Gesichtsausdruck an die Wand, und ruft sich vermutlich ein Taxi...






1 Kommentar:

  1. haha ich liege auf dem boden vor lachen :D du hast so recht auf den zweiten blick sieht es ganz anders aus..was tun wir frauen uns bloß immer an!

    liebe grüße, malina

    www.monthlybankruptcy.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.