16.10.2013

the yellow boot






Die Suche nach ein paar geeigneten Herbst/Winter-Boots sollte eigentlich - trotz der Masse an Angeboten - zu bewältigen sein. Eigentlich... denn eigentlich dürfte Frau davon ausgehen, dass Hersteller von Schuhwerken so fair sind und einen Hauch von Wetterfroschwissen in den Produktionsprozess mit einbeziehen. Denkste! Zu spitz, zu ungefüttert, die Sohle zu glatt, die Lasche drückt, ein kleiner Schauer und die Füße sind nass.

Was also tun, wenn die Zukunft uns im Regen stehen lässt?!?

So entschied ich mich also dazu, nicht im Hier und Jetzt zu suchen, sondern einen Schritt in die Vergangenheit zu setzen, um Altbewährtes zu durchforsten und darauf zu hoffen, ein Stückchen Brauchbarkeit mit in eine Welt nehmen zu können, die eigentlich genug Zeit hatte, Weiterentwicklung zu betreiben. Wie gesagt... eigentlich...


Es verschlug mich ins jahr 1973: Der amerikanische Schuhmacher Nathan Swartz entwickelt unter dem Namen Timberland einen wasserdichten Stiefel, welcher sich so gut verkauft, dass sich die Firma 1978 von The Abington Shoe Company in The Timberland Company umbenennt. Der sogenannnte Yellow Boot für Herren war 1973 das erste Produkt unter dem Namen Timberland und wird seitdem in zahlreichen Farben und Ausführungen produziert. Der wasserabweisende Schaft ist nach einer eigens entwickelten Methode mit der Sohle verschweißt und nicht vernäht, weshalb kein Wasser zwischen Sohle und Schaft in den Schuh eindringen kann.

Zurück von meiner Reise blicke ich auf einen zuvorkommenden Begleiter in seiner Box, welcher mich mit Sicherheit beschirmt und behütet über die gemeingefährlichen, blättergepflasterten Kopfsteine und durch die nasse Jahreszeit führen wird.







Erhältlich sind die Boots von Timberland z.B. über Trendfabrik.de





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Powered by Blogger.