29.03.2015

Alexandra Kehayoglou: Weblandschaften



September vergangenen Jahres, Pariser Fashion Week: Der belgische Designer, Dries Van Noten präsentiert die aktuelle S/S Kollektion für 2015. Elfengleiche Geschöpfe schweben - umhüllt von leichter Seide und Chiffon - auf einem ebenso fein gearbeiteten Untergrund, der in all seiner Struktur und Farbnuancen einem moosigen Waldboden ähnelte. 



Fast doppelt so lang wie einen Tennisplatz, war es eigentlich ein Teppich, welcher von der 33-jährigen, argentinischen Künstlerin, Alexandra Kehayoglou entworfen wurde. 16 Tage lang wurde das Webwerk zusammengenäht, anschliessend wieder auseinandergenommen, um nach Paris verschifft werden zu können, um dann direkt vor der Show erneut zusammengesetzt zu werden.  



Kurz nach ihrem Abschluss an der Kunstschule in 2008, began Kehayoglou`s Leidenschaft, Landschaften lebendig scheinen zu lassen. Ihr Beruf ist eng mit ihrer Familiengeschichte verbunden. Bereits ihre griechischen Großeltern fertigten im - osmanischen Stil - Teppiche in Isparta, der heutigen Türkei. Nachdem der Krieg ausbrach, floh die Familie nach Argentinien, wo sie in den 1920er Jahren ihren Webstuhl erneut aufbauten. Heute besitzt die Familie El Espartano eines der größten Teppichunternehmen in Südamerika. 

Die Fertigstellung strukturierter, mehrfarbiger Teppiche bedarf in etwa einer Zeitspanne von zwei Monaten, während die Erschaffung der Webgemälde mehrerer Monate in Anspruch nimmt. Zusammen mit Studio Olafur Eliasson arbeitete die Textildesignerin Anfang diesen Jahres an einer Installation (experimenteller Leseplatz) an der Berliner Hochschule der Künste.

Es ist ein langer Weg für eine Teppichfabrik am Stadtrand von Buenos Aires in die europäischen Mode- und Kunstkreise, doch Kehayoglou ist auf ganzer Linie Expertin und weiß um die Nutzung von Social Media, insbesondere Instagram (@alexkeha). Hier verfolgen über 25.000 Menschen die junge Argentinierin und verhelfen ihren Teppichen zum Fliegen - ein wohl verdienter Erfolg!











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Powered by Blogger.