08.12.2016

Traumregal



Ein Sideboard sollte es sein. Schmal, niedrig und unauffällig. Unendliche Stunden im Netz, zahlreiche Schritte auf wirr angeordneten, aufgeklebten Pflastersteinen - ich bleibe die "komplizierte" Kundin. Nachdem ich es fast schon aufgegeben hatte, erblickte ich in den Kleinanzeigen dieses traumhafte Gegenteil und könnte nicht glücklicher sein.

Es stand nur wenige Kilometer entfernt von mir in einem Keller und musste weichen. Es war Liebe auf den ersten Blick und auch der zweite, welcher durch eine kleine Recherche darauf aufmerksam gemacht wurde, dass es sich um ein Olof Pira Regalsystem aus den 50er/60er Jahren handelt, ist entzückt über den neuen, alten Mitbewohner mit konträrem Charme.









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Powered by Blogger.